Michael Glatthard – Schauspieler

Souvenir (2015)

Souvenir, magic garden

magic garden

Wenn Sie, geschätzte Leserin, geschätzter Leser, diese Zeilen gelesen haben werden, erinnern Sie sich mit Bestimmtheit daran, dass sie mit einer persönlichen Ansprache begannen. Sie werden sich auch daran erinnern, dass Sie gebeten wurden, es sich bequem zu machen, sich am besten mit einer Tasse Kaffee oder Tee in der Hand zurückzulehnen und folgenden Text in einer möglichst entspannten Situation zu lesen. Die Wörter und Sätze dieser Zeilen finden so am besten den direkten Weg in Ihr Bewusstsein und dort ein möglichst unbesetztes und geschütztes Plätzchen, an dem sie es sich gemütlich machen und für längere Zeit bleiben können. Vielleicht sogar für immer. So kommen wir dem Ziel von SOUVENIR schon etwas näher: magic garden will sich mit und durch diesen Theaterabend in die Erinnerung der Zuschauenden einpflanzen und dadurch unvergesslich werden. 

Das Theater thematisiert implizit noch viel mehr als andere Medien Erinnerungsprozesse, es entsteht sogar mit und durch sie: Jeder Abend wird aus der Erinnerung heraus performt und legt es darauf an, in verschiedenen Publikumserinnerungen wieder vorzukommen. Gleichzeitig ist Theater flüchtig und kann nach einer Aufführung alleine in der Erinnerung überhaupt bestehen bleiben. So bedient sich magic garden bei Denkmälern, Mnemotechnik, Werbung und allen möglichen Theorien, um einerseits mehr über das Erinnern herauszufinden und andererseits bei Ihnen nicht in Vergessenheit zu geraten.

Von und mit Anne Haug, Miko Hucko, Michael Glatthard, Corinne Maier, Tina Müller und Mirjam Berger


Souvenir, magic garden ©Ben Zurbriggen
Souvenir, magic garden ©Ben Zurbriggen
Souvenir, magic garden ©Ben Zurbriggen
Souvenir, magic garden ©Ben Zurbriggen